HALLIG HOOGE

Foto: © Josef Laumann

Hallig Hooge ist die zweitgrößte der zehn Halligen im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Ein Eiland, auf dem 107 Menschen leben. Normalerweise haben Halligen keinen Deich, die Häuser stehen auf Warften. Hallig Hooge hat allerdings einen Sommerdeich. 
 

Foto: © Touristikbüro Hallig  Hooge

Foto: © Jochen Friedrichson

Ein Ort mitten im Meer, man ist den Gezeiten ausgesetzt, erlebt Wind und Wellen ganz intensiv. Mehrmals im Jahr - meistens im Winter - ist Landunter, dann wird die Hallig vom Meer umspült und nur die zehn Warften gucken aus dem Wasser heraus.

Video: © Karin Bass 

Man kann Hallig Hooge wunderbar erstmal bei einer Tagestour entdecken. Wer länger bleiben möchte, für den gibt es viele gute Unterkünfte. 
In verschiedenen Restaurants (Pesel), werden auch Hallig-Spezialitäten, wie zum Beispiel der Mehlbüddel angeboten. Einen Halligkaufmann gibt's auch.
Fährhafen: Schlüttsiel
Fährfahrt: abhängig von Wind und Wetter, ca. 60 Minuten
Man kann Hooge zu Fuß, mit der Kutsche oder mit dem Leihfahrrad erkunden und von Warft zu Warft unterwegs sein. 

Foto: © Josef Laumann

Foto: © Josef Laumann

   Datenschutz     AGB